Biografie ...

Foto: Petra Pietsch - www.pp-photodesign.de
Foto: Petra Pietsch - www.pp-photodesign.de

Omnitah wurde in der Kleinstadt Ängelholm in Südschweden geboren. Ihre Eltern stammen ursprünglich aus Ungarn; die Mutter eine erfolgreiche Konzertpianistin, der Vater Geigenlehrer. Aus beruflichen Gründen lebte die Familie viele Jahre sowohl in Schweden als auch in Deutschland. Omnitah spricht daher fließend ungarisch, schwedisch, deutsch und englisch. Im Alter von 3 Jahren begann sie Geige und Klavier zu spielen und stand bereits mit 4 Jahren erstmals auf der Bühne. Es folgten Konzerte und zahlreiche Siege bei Wettbewerben, u.a. bei "Jugend musiziert". Mit 17 Jahren zog Omnitah, ohne ihre Familie, von Schweden nach Salzburg, um am Mozarteum Geige und Klavier zu studieren. 

Nach dem Studium in Salzburg baute sie in München ihr erstes Tonstudio auf und komponierte zunehmend eigene Songs, zu denen sie auch selbst die Arrangements schrieb. Innerhalb kurzer Zeit entstand eine beachtliche Anzahl von Titeln.

Ihre erste CD "Rules of love" veröffentlichte sie im Jahre 2000. In den folgenden Jahren produzierte sie in ihrem "Om's little Studio" acht weitere Soloalben.

Seit 2005 sind Omnitahs eigene Konzerte der Mittelpunkt ihres künstlerischen Schaffens. Auf ihren erfolgreichen Konzertreisen durch Deutschland, Österreich, der Schweiz und die Beneluxländer zieht sie mit ihrer ausdrucksstarken Stimme, ihrer musikalischen Vielfalt sowie ihrem breit gefächerten Können als Pianistin und Geigerin das Publikum in ihren Bann. (siehe Live)

 

"Mein Ziel ist es, meinem Herzen zu folgen und durch die Musik all das auszudrücken, was mich bewegt. Als Künstlerin ist es mir wichtig Persönlichkeit zu bewahren, authentische Geschichten zu erzählen - aber auch Träume und Sehnsüchte zum Ausdruck zu bringen".


Seit 1996 hat die Produzentin ca. 300 eigene Songs komponiert und getextet, als Solokünstlerin mehr als 700 Konzerte gegeben. Nebenbei arbeitet sie auch für andere Künstler als Studiosängerin oder Arrangeurin (siehe Referenzen). So ist sie u.a. bei Walt Disney Kinohits wie "Die Muppets", oder "Die Eiskönigin – Völlig unverfroren" zu hören. Bei den Kinofilmen "Bolt", “Cap und Capper 2“, sowie "Petterson und Findus" singt sie die Titelsongs. Als deutsche Gesangsstimme für die Rolle von Candace in der Fernsehserie "Phineas & Ferb" ist sie regelmäßig zu hören.